Mo – Fr: 09.30 – 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 – 14.00 Uhr
01577 337 08 57
Auch über WhatsApp zu erreichen!

Anerkennung von Gutachten

Die Folge der ständig wachsenden Komplexität technischer Zusammenhänge in der Gebäudeausrüstung sowie die Notwendigkeit nach Absicherung von Entscheidungen, haben die Nachfrage nach gutachterlichen Stellungnahmen in Form von Gerichtsgutachten als Sachverständigenbeweis in den letzten Jahren stark ansteigen lassen.

Obgleich Privatgutachten als Parteigutachten zivilprozessrechtlich als Parteivortrag und nicht als Beweismittel gelten, werden sie nach gefestigter Rechtsprechung durch das Gericht gewürdigt und in Gerichtsverfahren eingebracht. Hierbei ist es unerheblich, ob es sich bei dem hinzugerufenen Gutachter um einen „öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen“ (ö.b.u.v.Sv.) oder um einen zertifizierten oder  auch „freien Sachverständigen“ handelt, da keinerlei Regelung bezüglich der Erforderlichkeit eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen vorliegen.